Hauptpreis für Fahrer
und Beifahrer

Jeweils eine Mühle-Glashütte "Teutonia Sport 2":

Präzise Mechanik für die Gewinner der SZ-Rallye Elbflorenz 2017. Fast ein Jahrhundert ist es her, dass Mühle-Glashütte Autouhren und Tachometer an berühmte Sächsische Automobilhersteller lieferte.

Vom Armaturenbrett ans Handgelenk:
Die Zeitmesser von Mühle-Glashütte

In den 1920er Jahren fertigte man bei Mühle-Glashütte noch Borduhren für die Sächsischen Automobilhersteller. Heute findet man eine Mühle-Uhr eher am Arm der Menschen, welche die Automobile von damals schätzen und bewahren. Denn seit 1996 fertigt das unabhängige Glashütter Familienunternehmen auch hochwertige mechanische Armbanduhren.



Präzises Messen seit 1869

Die Geschichte des Glashütter Familienbetriebs beginnt im Jahr 1869. Damals fertigte Robert Mühle zunächst hochpräzise Messinstrumente für die heimische Uhrenindustrie. Für die Präzision und Qualität seiner Messinstrumente ist der Begründer der Firmentradition schon früh ausgezeichnet worden. Auf einer Ausstellung in Dresden erhielt Robert Mühle von der Stadt zum Beispiel die "Goldene Medaille" des Jahres 1896.

Historische Instrumente von Robert Mühle & Sohn unterwegs

Geschätzte Zuverlässigkeit:
Historische Messinstrumente und Tachometer von Mühle-Glashütte.


Dank des guten Rufs konnte das Unternehmen die Fertigung von Messinstrumenten auf ein neues Gebiet ausweiten. Und so stattete „R. Mühle & Sohn“ ab 1920 berühmte Automobilmarken wie Horch, Maybach und DKW mit Autouhren, Geschwindigkeits- und Drehzahlmessern aus. Aber auch das erste BMW-Motorrad war mit einem – für seine Genauigkeit und Zuverlässigkeit geschätzten – Mühle-Tachometer unterwegs.

Horch 853 - mit Bordinstrumenten von Robert Mühle & Sohn unterwegs

Horch 853:
Der Wagen ist mit Bordinstrumenten von Robert Mühle & Sohn unterwegs.


Über die Jahre hinweg war die Leidenschaft für das präzise Messen regelrecht zu einer Familien-Tradition geworden, als sich in vierter Generation schließlich die Ausrichtung des heutigen Unternehmens herauskristallisierte: die Fertigung höchst präziser Zeitmesser für den nautischen Bereich. Seitdem entstehen unter dem Markenzeichen „Nautische Instrumente Mühle-Glashütte“ nicht nur Schiffsuhrenanlagen und Marinechronometer – sondern vor allem auch mechanische Armbanduhren, die sich nautischen Tugenden und der Familien-Tradition verpflichtet fühlen.



Instrumente zur Zeitmessung

In der Tradition dieser Instrumente steht die Teutonia Sport II. Mit ihrer dynamischen Farbgebung fügt sie diesen jedoch eine gehörige Portion Sportlichkeit hinzu – ohne die bewährten nautischen Tugenden von Mühle-Glashütte zu vernachlässigen: beste Ablesbarkeit, Robustheit und absolute Präzision.

Deutlich heben sich die Zeiger und die dezentrale kleine Sekunde bei neun Uhr vor dem dunklen Zifferblatt ab und sorgen so für beste Ablesbarkeit. Die Geradlinigkeit und Funktionalität der Teutonia Sport II unterstreicht, dass die Formen bei Mühle-Glashütte stets der Funktionalität folgen. Der sportliche Look ist auf Übersichtlichkeit getrimmt. Die Reduktion auf die wesentlichen Funktionen sorgt dafür, dass auch bei höchster Geschwindigkeit die Zeit auf einen Blick erkennbar bleibt.

Dass die Teutonia Sport II nicht nur bei Sonnenschein zu Höchstleistungen im Stande ist, versteht sich dabei von selbst: Ein kratzfestes, doppelt entspiegeltes Saphirglas ermöglicht auch bei strömendem Regen einen ungetrübten Blick auf das kontrastreiche Zifferblatt,dessen Indizes und Zeiger dank der Belegung mit Super-LumiNova, auch bei Nacht und schlechten Sichtverhältnissen zuverlässig die Zeit anzeigen. Dank einer verschraubten Krone und einem geschraubten Boden mit Sichtfenster ist das außerordentlich robuste Gehäuse bis 10 bar wasserdicht und auch dem Leder/Kautschukband können Feuchtigkeit und Schmutz nichts anhaben.

Das Automatikwerk SW 290-1 mit der patentierten Mühle-Feinregulierung ermöglicht schließlich die außerordentliche Präzision, die jede Mühle-Uhr charakterisiert. Damit kann die Teutonia Sport II nicht verleugnen, wo sie sich am wohlsten fühlt: Ob bei einer Rallye oder am Wochenende im Freien – auf jeden Fall am Arm eines Trägers mit einem sportlich aktiven Lebensstil.

Mit der Teutonia Sport II ergänzt nach der Chronographen-Version somit ein weiteres sportives Mitglied die Teutonia-Familie, das durch ein markantes, dynamisches Auftreten besticht und die klassischen Mühle-Tugenden beste Ablesbarkeit, Robustheit und absolute Präzision verinnerlicht hat.

Teutonia Sport 2 von Mühle-Glashütte

Präzisionsinstrument zur Messung der Zeit:
Die Teutonia Sport 2 von Mühle-Glashütte



Technische Details Teutonia Sport II

Uhrwerk: SW 290-1, Automatik; Version Mühle mit patentierter Spechthalsregulierung, Mühle-Rotor und charakteristischen Oberflächenveredelungen.
-Sekundenstopp
-Datumschnellkorrektur
-38 h Gangreserve
Gehäuse: Edelstahl geschliffen/poliert. Gewölbtes, doppelt entspiegeltes Saphirglas. Boden mit Sichtfenster. Verschraubte Krone. Ø 41,6 mm; H 12,8 mm. Wasserdicht bis 10 bar.
Band: Wasserfestes Leder-/Kautschukband mit Dornschließe aus Edelstahl. Bandstege verschraubt.
Zifferblatt: Farbe Schwarz. Applizierte Indizes. Zeiger und Stundenmarkierungen mit Super-LumiNova belegt.
weitere Infos: www.muehle-glashuette.de


Über die Mühle-Glashütte GmbH

Die Mühle-Glashütte GmbH entwickelt und fertigt hochwertige mechanische Armbanduhren, Schiffsuhrenanlagen und Marinechronometer. Größten Wert legt das Glashütter Unternehmen dabei auf die sehr gute Ablesbarkeit und die Genauigkeit seiner Zeitmesser. Denn seit jeher steht der Name „Mühle“ für Präzision und das präzise Messen. Den Grundstein dafür legte Robert Mühle. 1869 gründete er in Glashütte einen Familienbetrieb, der präzise Messinstrumente für die heimische Uhrenindustrie herstellte. Die Ausrichtung des heutigen Unternehmens kristallisierte sich unter der Führung der vierten Familiengeneration heraus. Seit 1994 firmiert es unter dem Namen „Mühle-Glashütte GmbH nautische Instrumente und Feinmechanik“ und stattet Kreuzfahrtschiffe der AIDA-Flotte und Luxusyachten mit Schiffsuhrenanlagen und Chronometern aus. Dass sich die hier geforderten nautischen Tugenden – Präzision, Ablesbarkeit, Zuverlässigkeit – auch in den Mühle-Armbanduhren widerspiegeln, liegt Thilo Mühle besonders am Herzen. Mit ihm hat das Familienunternehmen einen Geschäftsführer aus der mittlerweile fünften Generation an seiner Spitze.




Den Hauptpreis der Rallye Elbflorenz erhalten nur Teilnehmer, die diesen in den Vorjahren noch nicht gewonnen haben.
Sollten die Sieger der Gesamtwertung schon einmal den Hauptpreis gewonnen haben, so erhält diesen das nächstplatzierte Team, welches noch keine Rallye Elbflorenz gewonnen hat.



Zeichnung Messinstrument Automobilindustrie

Konstruktionszeichnung:
Konstruktionsplan für einen Automobil-Tachometer, der 1938 für die in die Auto Union AG integrierte Marke DKW entwickelt wurde.

Messuhr Modell M29

Messuhr Modell M29:
Präzise Messtechnik - Messuhr Modell M29

Messuhr Modell M29

Messuhr Modell M29:
Präzise Messtechnik - Messuhr Modell M29 und Zubehör